42. NN Marathon – Uwe Detroy Rotterdam, 16.04.2023

Nach 8 langen und dunklen Trainingswochen ist es endlich soweit: zusammen mit ca. 16.000 Laufbegeisterten stand ich mitten in Rotterdam und hörte dann tatsächlich 4 Schiffshörner zum Start zu den 42,195 km blasen.
Gleich zu Beginn führte uns die Strecke über die spektakuläre Erasmus-Brücke in das Feyenoord-Viertel und an dem bekannten Fußballstadion vorbei. Nach einer ziemlich schmalen Strecke durchs Grüne näherten wir uns dann wieder der Erasmus-Brücke. Der Anstieg nach mittlerweile 27 km ist jetzt deutlich unangenehmer als zu Beginn. Zum Glück haben uns auch hier die Zuschauer phantastisch unterstützt.
Jetzt ging es quer durch die Innenstadt und danach noch einmal durch etwas Wald und Wiesen rund um den Kralingen See. Diese Schleife war dann bei Kilometer 39 abgeschlossen und wir näherten uns langsam dem Ziel in der City. Ab hier säumten die Zuschauer die Strecke wie bei einer Bergwertung der Tour de France. Ein unbeschreibliches Gefühl, das uns Läufer massiv angespornt und zum Durchhalten motiviert hat. Und dann tauchte tatsächlich nach einer Rechtskurve das heißersehnte Ziel auf – und nach 4 Stunden und 3 Minuten war es dann geschafft!
Nach etwas Durchatmen und dem Umhängen der Medaille stellte sich ein intensives Glücksgefühl ein und die Anstrengungen waren fast schon vergessen.

 

Visits: 117