Hockenheimringlauf Hockenheim, 01.11.2017

Grand-Prix-Atmosphäre auf dem Hockenheimring! Jedes Jahr an Allerheiligen treffen sich viele Laufsportbegeisterte, um auf dem Hockenheimring die bekannte F1-Strecke laufend zu bewältigen. Lag die Strecke die letzten Jahre oft unter einer dichten Nebelglocke, so war dieses Jahr optimales Wetter angesagt. Auch aus den Reihen der SG Nußloch rafften sich einige Läuferinnen und Läufer auf, um den Feiertag sportlich zu beginnen. Um 9 Uhr erfolgte der Startschuss für den 5 km-Lauf mit mehr als 500 Teilnehmern. Meike Ohlhäuser traut sich nach und nach auch wieder längere Strecken auf dem Asphalt zu, in Hockenheim wollte Sie jedoch nochmals die „Kurzdistanz“ absolvieren und kam nach einer sehr guten Zeit von 21:34 min ins Ziel. Der 10 km-Lauf mit über 1.000 Teilnehmern startete um 10:20 Uhr, zwei volle Grand-Prix-Runden plus eine Zusatzschleife zu Beginn durch das Motodrom mussten bewältigt werden, um die exakt vermessene 10 km-Streckenlänge zu erhalten. Aufgrund der sehr breiten Strecke und dem „schlaglochfreien“ Belag entschied sich Matthias Leyk, den 10 km-Lauf gemeinsam mit dem Nachwuchs im Baby-Jogger zu bestreiten. Ca. 25 kg Zusatzgewicht mussten demnach über die gesamte Distanz vor sich hergeschoben werden, auch ein ungeplanter „Boxenstopp“ kurz vor dem Start verhinderte nicht den Start des SGN-Tandems. Eine weitere Premiere gab es bei Mika Hagmann, er startete bei seinem ersten „Zehner“ überhaupt und konnte mit einer Zeit von 47:24 min gleich ein Ausrufezeichen setzen.

Die Ergebnisse der SG‘ler im Überblick:

5 km

Meike Ohlhäuser 21:34 min

10 km

Matthias Leyk (mit Emilie) 42:02 min
Jürgen Hagmann 43:00 min
Mostapha Schipp 43:14 min
Jürgen Jungmann 47:17 min
Mika Hagmann 47:24 min (2. MJ U16)
Sabine Kuhmann 51:11 min
Nina Kuhmann 1:00:36 h


 

Aufrufe: 104